Netzwerk Organspende NRW startet Informationsoffensive

Im letzten Jahr gab es in NRW nur 146 Organspender. Dies ist ein historisches Tief und bedeutet, dass schwer kranke Menschen noch länger auf ein lebensrettendes Organ warten müssen als bisher. „Diese Entwicklung ist erschreckend“, so Konstanze Birkner vom Netzwerk Organspende NRW. „Wir wollen das so nicht hinnehmen!“

Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Selbsthilfeorganisationen aus den Bereichen Organspende und Transplantation. Die Mitglieder sind teilweise selbst transplantiert. Sie kennen die bedrückende Wartezeit auf ein Spenderorgan aus eigener Erfahrung und wollen sich nun für mehr Information und mehr Organspenden einsetzen.

In diesem Jahr wird es eine Reihe von öffentlichen Veranstaltungen geben auf denen über Organspende informiert wird. U.a. beim Deutschen Seniorentag in Dortmund oder am Tag der Organspende in Essen.

Darüber hinaus hat das Netzwerk „Paten für Organspende“ ausgebildet, die beispielsweise Info-Stände in Krankenhäusern betreuen oder für Vorträge angefordert werden können.

„Wir fordern alle Menschen in NRW auf sich zu beteiligen“, so Konstanze Birkner.
„Laden Sie unsere Paten zu Veranstaltungen ihres Sportvereins oder ihres Betriebes ein. Sprechen Sie mit ihren Freunden und ihrer Familie. Mit ihrem Engagement retten Sie Leben!“

(Quelle: vdek/ Die Ersatzkassen)

Weitere Informationen
 
 

Neuigkeiten



MedicalVentureDay.NRW
LifeScienceCenter Düsseldorf, 29. Mai 2018 ...mehr

Konferenz NervenSinneTechnik.NRW – Mehr Teilhabe durch Mensch-Technik-Interaktion
Düsseldorf, 15. Juni 2018 ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW: Land fördert zwölf Forschungsprojekte mit 19 Millionen Euro
Digitalisierung nutzen für neue Ideen in der Gesundheitsforschung ...mehr

„Mitwachsende“ Herzklappe erfolgreich an Schafen getestet
Herzklappe aus körpereigenem Material könnte sich Veränderungen im Kindes- und Jugenalter anpassen ...mehr

Universitätsklinik Bonn will Versorgungslücke bei visueller Rehabilitation schließen
Computerbasiertes Sehtraining für Patienten nach Schlaganfall und grünem Star ...mehr

Uniklinik RWTH Aachen eröffnet Innovationszentrum für Digitale Medizin
Bessere Diagnoseverfahren und maßgeschneiderte Therapien durch Digitalisierung ...mehr

Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
Uniklinik Bonn bietet nicht invasive Behandlung für therapieresistenten essentiellen Tremor ...mehr

Wenn Roboter Gefühle erkennen
Systeme mit Emotionserkennung können Menschen besser verstehen ...mehr

Trendreport zur "Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin" ist erschienen
Potenziale von Hirnschrittmachern, intelligenten Implantaten oder Exoskeletten für die medizinische Versorgung ...mehr


Gesucht: Neue Ideen für den Leitmarkt Neue Werkstoffe in NRW
Bewerbungsschluss: 04.07.2018 ...mehr

Förderung von F&E auf dem Gebiet Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion
Einreichungsfrist: 29.06.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung.
Einreichungsfrist 28.05.2018 ...mehr