Innovationsgutschein Digitalisierung

Bis zu 25.000 Euro bzw. 80 Prozent der anfallenden Kosten erhalten kleine und mittlere Unternehmen vom Land, wenn sie den „Innovationsgutschein Digitalisierung“ bei ZENIT einlösen. Ziel des vom NRW-Wissenschaftsministerium neu aufgelegten Programms ist es, KMU dabei zu unterstützen, unternehmerische Potenziale durch die Digitalisierung zu erkennen und umzusetzen oder IT-Systeme sicher zu gestalten.

Initiative "Mittelstand.innovativ!"
Noch immer gibt es im Mittelstand Hemmschwellen bei der Einführung von neuen IT-Technologien oder digitalen Geschäftsmodellen. Zu den Gründen dafür zählen laut Ministerium häufig die unzureichenden F&E-Kapazitäten auf diesen Gebieten, die Unkenntnis von Chancen und Risiken oder die Unsicherheit über notwendige Investitionen. Mit dem neuen Angebot sollen Unternehmenbefähigt werden, den Weg hin zu „Industrie 4.0“ erfolgreich zu beschreiten.Das Programm ist Teil der Initiative „Mittelstand.innovativ!“, die mit dem „Innovationsassistenten“ und einem zweiten „Innovationsgutschein“ noch weitere Förderbausteine beinhaltet.

Fördervolumen
Mit dem neuen Baustein ergänzt das Land bereits bestehende Informationsangebote aus Bund und Land erstmals mit konkreten Sachleistungen. Zur Verfügung stehen für das laufende Jahr eine Million Euro, aufgeteilt in den Innovationsgutschein Digitalisierung A (Analyse und Bewertung mit einer maximalen Zuwendungshöhe von 10.000 Euro) und den Innovationsgutschein B (Befähigungund Umsetzung mit einer maximalen Zuwendung in Höhe von 15.000 Euro). Die Förderquoten sind abhängig von Unternehmensgröße und der Art der beauftragten Beratungseinrichtung.Wie bei anderen Forschungs- und Innovationseinrichtungen ist der Zuschuss für KMU, die mit ZENIT kooperieren, um bis zu 30 Prozent höher als bei kommerziellen Anbietern. Antragsberechtigtsind Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro. Die maximale Förderquote von 80 Prozent können Kleinst- und kleine Unternehmenmit weniger als zehn Mitarbeitern und höchstens zwei Millionen Euro Umsatz erhalten, mittlere Unternehmen bekommen bei einer Beauftragung von ZENIT 50 Prozent.

Kontakt
Michael Guth
Telefon: 0208 30004 56
Dr. Mark Kaspers
Telefon: 0208 30004 51
(Quelle: ZENIT GmbH)

Weitere Informationen
 
 

Neuigkeiten



Konferenz „SmartHealthData.NRW: Intelligente Systeme für eine personalisierte Medizin“
Nutzung von Gesundheitsdaten in intelligenten medizinischen Unterstützungssystemen ...mehr

Health 4.0 – der Gesundheitskongress 2018
Dialog zwischen Wirtschaft, Politik und Gesundheitswesen, 16. und 17. Januar 2018 in Düsseldorf ...mehr

Seminar zu US-Exportkontrollbestimmungen & Compliance
Industrieclub Düsseldorf, 17. Januar 2018 ...mehr

CERES-Tagung: Mehr Daten für weniger Krankheit? Über den Wert von Informationen in der Medizin
30. Januar 2018 in Köln ...mehr

Medical Devices Meetings 2018
B2B-Plattform für die Medizintechnik-Industrie in Stuttgart, 07.+08. März 2018 ...mehr

MT-CONNECT und MedTech Summit 2018
Internationale Messe für Zulieferer- und Herstellungsbereiche der Medizintechnik, 11.+12. April 2017 ...mehr

PerMediCon 2018: Kongressmesse zur personalisierten Medizin
Schwerpunkt: Genomische Medizin, 18. und 19. April 2018 in Köln ...mehr


Platz Eins für Nordrhein-Westfalen mit 56 Sonderforschungsbereichen der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Alle Neuanträge aus Nordrhein-Westfalen bewilligt – Universitäten Köln, Bonn und Münster besonders erfolgreich ...mehr

Medipee: Start-up startet Crowdinvesting-Kampagne
Gewinner des MedTecVenture.NRW 2017 sucht Investoren ...mehr

DESINO: Crowdfunding-Kampagne läuft noch bis zum 22. Dezember
Rollstuhlinnovation soll größere Bekanntheit erreichen ...mehr

6. Runde des Förderwettbewerbs "START-UP-Hochschul-Ausgründungen" läuft
Bewerbungsschluss ist der 29. März 2018 ...mehr

Gründerfonds: NRW will 214 Millionen Euro an Start-ups vergeben
NRW.Bank baut Venture-Capital-Engagement massiv aus ...mehr

Deutscher Ethikrat mahnt besseren Schutz von Gesundheitsdaten an
Gewährleistung von Datensouveränität ist zwingende Notwendigkeit ...mehr

Neuer Leitfaden der Medizinprodukte-Verbände erläutert deutsches Erstattungssystem
Leitfaden erleichtert Herstellern von Diagnostika und Medizinprodukten den Einstieg in das komplexe Erstattungssystem ...mehr

Leitmarktwettbewerb Gesundheit.NRW gestartet
Land fördert Digitalisierung von Kliniken und Pflegeeinrichtungen ...mehr

Literaturpreis aus der Stiftung der Familie Klee zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2018 ...mehr


Förderung von Projekten zum Thema „Bildgeführte Diagnostik und Therapie – Neue Wege in der Intervention“
Einreichungsfrist: 30.03.2018 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema "Chronische Schmerzen – Innovative medizintechnische Lösungen zur Verbesserung von Prävention, Diagnostik und Therapie"
Einreichungsfrist: 28.02.2018 ...mehr

Förderung von Forschungsinitiativen auf dem Gebiet „Elektronik- und Sensorsysteme für neuartige Robotikanwendungen (SensoRob)“
Einreichungsfrist: 15.01.2018 ...mehr

Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet "Interaktive Systeme in virtuellen und realen Räumen – Innovative Technologien für ein gesundes Leben"
Einreichungsfrist: 13.12.2017 ...mehr

Richtlinie zur Fördermaßnahme "KMU-innovativ: Mensch-Technik-Interaktion"
Einreichungs-/Vorlagefrist für Projektskizzen sind jeweils der 15.04. und der 15.10. ...mehr